interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Reisefieber und ein fehlender Plan B

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

15.06.2011

Da war nun langsam mein Reisefieber bis auf 42 Grad geklettert und alle Vorbereitungen im Gange, als die Nachricht ins Haus flatterte: „Das Borneo Projekt wird nicht stattfinden“. Aus technischen Gründen, beziehungsweise wegen. Problemen mit dem Schiff fällt die Mission flach. Mein Flug stand aber immer noch auf dem Plan und konnte nicht mehr umgebucht werden.

Ich bekam aber die Möglichkeit nach L.A zu fliegen, um dort auf die Pangaea zu gehen und sie bis nach Vancouver hochzuschippern. Nur, nochmal tausend Euro für einen angehängten Flug waren in meinem Budget nicht enthalten. Und außerdem ging da dann auch der Umweltcharakter verloren. Auch wenn Wissenschaftler behaupten, dass die Reflektionen der Kondensstreifen weitere Wärme aus unserer Atmosphäre fernhalten.

Ich wollte aber dennoch in die Ferne, nur jetzt alleine und ohne Volunteering? So war das nicht geplant. Also hieß es, fleißig E-Mails schreiben an Organisationen, Centers und Parks. Bis jetzt nur eine kleine Rückmeldung aus Kuala Lumpur. Aber immerhin ein Anfang. Ich werde einfach zum WWF gehen und fragen, für was sie einen zukünftigen „Ecological Science“-Studenten denn brauchen könnten. Weil ohne besonderen Einsatz kann man wohl nicht überzeugen, um für so kurze Zeit eingesetzt zu werden.

Diesen Artikel teilen