interaktiv

Was tun nach dem Abi?

On the way to a world class Zoo

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

05.07.2011

So lautet das Motto des Zoo Negara. Und das heißt, es kann nur besser werden. Laut meinem Reiseführer seien die engen Käfige für Europäer vielleicht etwas erschreckend und im Vergleich zum Zoo in Singapur wäre vor allem ein Blick hinter die Kulissen zu empfehlen.

Nach einem Anruf sind die Bedingungen eigentlich schon geklärt. Einfach anrufen und am nächsten Tag morgens um acht Uhr erscheinen, mit ausgefülltem Formular das die Zoological Society von Malaysia von allen Klagen freispricht und los geht’s. Nagut, es muss erst noch eine Abteilung gefunden werden, in der ich mich mit Englisch auch zurechtfinden kann. Und da gerade bei den Bären Trainees von verschiedenen Universitäten sind, sei ich da wohl am besten aufgehoben.

Also, ab in die Gummistiefel und erst einmal die Gehege von Fäkalien und Unrat befreien, bevor die Bären herausgelassen werden. Das Gleiche dann auch noch mit den Käfigen. Anschließend musste ich noch alles schrubben. Pausen kommen dabei nicht zu kurz und die Arbeitseinstellung ist gemütlich. Klar, bei so vielen Praktikanten. Die Tapire wollen auch noch gefüttert werden und um die Geburt eines kleinen Bornean Sunbears vorzubereiten, kleideten wir einen Käfig mit Kaffeesäcken aus, damit die Mutter ungestört entbinden kann. Für das Java Wild musste dann noch ein Schlammbad angelegt werden, für das wir nur die rote Erde herbeischaffen mussten, denn in Kuala Lumpur regnet es sowieso fast jeden Abend. So auch als ich völlig verdreckt, aber mit neuen Bekannten und zufrieden nach fünf aus dem Zoo ging. Nur mehr Platz für die Tiere, das ließ ich am Ende doch noch verlauten, wäre wirklich mal angesagt. Jetzt aber ab nach Borneo.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.