zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Was tun nach dem Abi?

Nur noch eine Woche

Autor:
Maja

Rubrik:
orientieren

18.07.2013

Zunächst erschienen mir dreizehn Wochen Pflegepraktikum echt lang. Nach der ersten sehr anstrengenden Woche kamen mir die zwölf verbleibenden unendlich vor und jetzt, nach zwölf Wochen erscheint mir das ganze ziemlich kurz. Gerade jetzt, wo es so richtig Spaß macht, ist es zu Ende, aber so ist es ja meistens ...

Vor einer Woche habe ich wieder in die Station gewechselt, in der ich am Anfang war. In der Gynäkologie und Inneren hat es mir am Ende nämlich wesentlich besser gefallen als auf der Reha. Die Leute sind einfach viel netter und die Arbeitsatmosphäre ist gut.

Vergangene Woche durfte ich sogar zwei Mal mit in den OP! Ich war bei den Chirurgen und habe Implantate für Knie und Hüfte gesehen, sogenannte TEPs. Das hört sich bestimmt brutal an und sieht auch wirklich brutal aus, aber irgendwie finde ich es faszinierend, dass man mechanisch so viel ändern oder verbessern kann. Auch interessant war es natürlich, die Anatomie live zu sehen. Und erstaunlicherweise ist mir nicht schlecht geworden, obwohl mir das alle meine Kollegen prophezeit hatten.

Außerdem hat eine Patientin von der Gynäkologie erlaubt, dass ich bei ihrer OP dabei bin. Es war zwar nur eine kleine Operation, bei der Zysten entfernt wurden, aber da das Ganze laparoskopisch (mit Kamera) geschehen ist, konnte ich viel sehen. Der operierende Arzt hat mir auch alles ganz genau erklärt.

Nun bleibt also nur noch eine Woche und danach habe ich gute zwei Monate Zeit, bis das Studium hoffentlich losgeht.

Natürlich will ich die Zeit zum Reisen nutzen. Mit einer Freundin will ich nach Triest fahren, um von dort aus eine Fähre nach Griechenland zu nehmen. Dort angekommen, werden wir beim „Rainbow People Gathering“ vorbei schauen und dann eventuell nach Istanbul weiterfahren. Auf jeden Fall wird es über Albanien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina sowie Kroatien wieder zurück nach Hause gehen. Ich freu mich schon!

Diesen Artikel teilen