interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Der "Was ich werde, wenn ich groß bin"-Sager

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
orientieren

14.10.2008

Tausend verrückte Ideen und fantasievolle Berufswünsche - als Kind hat man sich einfach alles Mögliche vorgestellt: „Wie viele Treppenstufen muss ich wohl gehen, bis ich die Wolken berühren kann? Wie würden die Kinder von Ernie und Bert aussehen? Wie sieht es hinter meiner Schrankwand im Schlaraffenland aus?"

Nicht, dass es heute anders wäre: Die Fantasie begleitet uns auf Schritt und Tritt, nur stellen wir uns heute völlig andere Dinge vor: „Was wird mein Freund wohl sagen, wenn ich ihn mit meinem neuen Auto abhole?" oder „Wie würde ich mich in meinem Traumberuf als Modedesignerin schlagen?"

Aber wie geht das eigentlich mit dem Beruf? Wie wird man Feuerwehrmann, Musiklehrerin, Floristin, Archäologe oder Arzt? Diese Frage war damals bei mir im Kindergarten ein heißdiskutiertes Gesprächsthema.

Ich stellte mir das ganze früher so vor: Kurz bevor man das Licht der Welt erblickt, muss man durch den „Was ich werde, wenn ich groß bin"-Sager gehen. In dieser Maschine werden dir dann zigtausend („zehnmilliontausendhunderteinsbilliarden") Fragen gestellt: Welche Freunde man später einmal gerne haben möchte, wo man am liebsten wohnen würde, welche Sprache man sprechen möchte, wen man gerne einmal heiraten würde und natürlich was man beruflich machen möchte, wenn man groß ist. Und all die Dinge, die man als Antwort gibt, werden sich im Laufe des Lebens erfüllen - davon war ich damals fest überzeugt!

Tja, und heute bin ich wirklich sehr gespannt, wohin mich mein Lebensweg so führen wird...

Diesen Artikel teilen