interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Künstlerin gesucht!

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
auszeit nach dem abi

31.10.2008

„... Leibgericht: Pizza - Meine Hobbys: malen, schreiben, tanzen, singen - Mein Traumberuf: Künstlerin - Das wünsche ich mir: Dass wir immer beste Freundinnen bleiben und ein Pferd - Datum: 21. Februar 1999"

Freundschaftsbücher waren zu meiner Grundschulzeit ein absolutes „must have". Und so schleppte ich in der dritten Klasse jede Woche ein neues Buch mit nach Hause und schrieb eigentlich immer dasselbe: Ich wollte unbedingt Künstlerin werden, als kleiner Picasso durch die Welt touren und Meisterwerke kreieren. Damals glich mein Kinderzimmer fast schon einem kleinen Atelier: Überall zierten selbstgemalte Bilder meine Wände, Buntstifte tummelten sich auf meinem Schreibtisch und mein schwer beladenes Bücherregal bog sich gefährlich unter Ordnern mit gesammelten kleinen Kunstwerken.

Aber „Künstlerin" bedeutete für mich noch viel mehr: Ich hatte eine tiefe Leidenschaft für das Tanzen. Nebenbei war ich auch noch dem Kinderchor beigetreten und trällerte deshalb jeden Tag sämtliche Lieder von A-Z. In der Schule und auch privat wurde ich für meine fantasievollen Aufsätze und Gedichte gelobt. Ich nahm erfolgreich an Schreibwettbewerben teil und hängte mir die eingerahmten Urkunden stolz über mein Bett. Eines war sicher: Ich würde alle meine Hobbys eines Tages zum Beruf machen - das nennt man Multi-tasking! - und damit berühmt werden. Wenn ich jetzt schon im zarten Alter von acht Jahren stolze Urkundenbesitzerin war, wie würde es dann erst in zwanzig Jahren aussehen?

Diesen Artikel teilen