interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Wie daheim

Autor:
Tobias

Rubrik:
orientieren

12.11.2018

... habe ich mich bei einer Benefizveranstaltung der deutschen Zeitung gefühlt, bei der ich zurzeit ein Praktikum mache. Schon seit langer Zeit plante der Redaktionsleiter dieses Fest, das in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche ausgerichtet wurde. Der Erlös kam einer Schule in Bolivien zugute. Das Fest begann am Freitag nach der Arbeit. Es gab viele Auftritte von Bands und Chören. Besonders schön war, dass man die Leser unserer Zeitung besser kennenlernen konnte.
Wir Praktikanten grillten Bratwürste auf einem Holzgrill. Dazu gab es ein großes Buffet mit vielen Salaten, unter anderem dem typischen schwäbischen Kartoffelsalat. Ich fühlte mich fast wie zu Hause. Als Nachtisch gab es noch leckere Kuchen.
Insgesamt arbeiteten wir Praktikanten bis etwa 17 Uhr. Danach schauten wir uns das Festgelände an.
Das Programm ging bis etwa 18.30 Uhr. Neben einem Kirchenchor, der extra aus Deutschland für diese Veranstaltung angereist war, sorgte eine Musikgruppe aus Bolivien für gute Stimmung. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Besucher anfingen zu tanzen. Es war sehr schön zu sehen, wie sich die Leser auf der Feier vergnügten. Als weiteres Highlight gab es eine Verlosung mit tollen Preisen, zum Beispiel Hotelgutscheinen, bei der die Mitglieder der Redaktion natürlich nicht teilnehmen durften. Alles in allem zeigte sich auch der Redaktionsleiter zufrieden mit der Veranstaltung: Insgesamt hatten wir rund 3.000 Euro für den guten Zweck eingenommen.

 

Diesen Artikel teilen