interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Wie ein Spiel

Autor:
Tobias

Rubrik:
orientieren

29.03.2019

So fühlt es sich manchmal an, wenn ich Artikel für die beiden Blogs auf Spanisch oder Englisch schreibe. Denn Schreiben allein reicht nicht aus. Meistens fängt die Arbeit erst nach dem Schreiben des Artikels an, da die Beiträge für Suchmaschinen optimiert werden. Das Ziel dahinter ist, dass die Artikel bei einer Suchmaschine weiter oben erscheinen. Das System bewertet die Artikel nach Lesbarkeit und SEO (Search Engine Optimization). Von dieser hängen später die Werbeeinnahmen der Seiten ab. Die Herausforderung besteht oft darin, die Beiträge so zu schreiben, dass sie vom System leicht eingeordnet werden können. Wichtig ist es, kurze Sätze zu schreiben: Eine Regel ist zum Beispiel, dass 20 Prozent der Sätze nicht mehr als 20 Wörter enthalten dürfen. Und das ist oft gar nicht so leicht. Nach längerem Herumprobieren wechselt die rote Ampel der Bewertung auf gelb und dann auf grün. Endlich habe ich es geschafft! Für jeden Artikel muss ein Keyword bestimmt werden, welches ein paar Mal im Text vorkommt. Dabei muss man immer wieder kreativ werden, da diese Schlagworte bestenfalls nur einmal im gesamten Blog verwendet werden sollten. Mittlerweile komme ich schon besser mit der Bewertung des Textes zurecht und schreibe schon von selbst kürzere Sätze.

Leider neigt sich das Praktikum bald schon dem Ende zu. Nichtsdestotrotz freue ich mich, dass ich viel über Online-Journalismus, und -marketing gelernt habe. Zudem konnte ich viele besondere Orte von Madrid sehen und durfte zu interessanten Terminen mit Politikern und Geschäftsführern von großen Firmen gehen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.