interaktiv

Was tun nach dem Abi?

"Flieg, kleiner Falke, flieg!"

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
orientieren

18.03.2009

Heute haben wir in Kunst mit dem neuen Thema „Wie sieht Ihre momentane Lebenssituation aus?" begonnen. Mithilfe von Gipsfiguren sollten wir unsere derzeitige Gefühlswelt darstellen. Zunächst galt es, eine Mind-Map zu erstellen. Da sich ja alle im Moment im Abi-Stress befinden und wie die Verrückten für die Klausuren büffeln, waren Begriffe wie „Müdigkeit", „Angst", „Stress", „Chaos" und „anstrengend" keine Seltenheit. Es fielen aber auch positive Begriffe, denn gerade in dieser stressigen Phase wünscht man sich doch nichts sehnlicher, als „faul" in der „Sonne" am „Strand" zu liegen. Das war also Schritt eins.

Schritt zwei lautete: „Formulieren Sie eine Bild-Idee und fertigen Sie entsprechende Skizzen an!" Mit meiner Figur arbeitete ich den Kontrast zwischen dem anstrengenden Lernen und der neuen Energie, die wir wie hungrige Wölfe in uns aufsaugen werden, wenn wir die Prüfungen endlich hinter uns haben, heraus. Die Haltung der Figur repräsentiert den Aufbruch in ein neues Lebenskapitel: Man kann sich das so vorstellen, dass die Figur anfangs zusammengekauert in irgendeiner Ecke saß (lernen, lernen, lernen!), aber sich nun aus dieser geduckten Haltung befreit. Mit einem Bein versucht sie bereits, aufzustehen. Der Oberkörper und der Kopf erheben sich langsam, aber sicher und fest, dazu entschlossen, den neuen Herausforderungen ins Auge zu sehen. Die Arme streckt die Figur dabei kraftvoll nach hinten von sich - so als ob sie jeden Moment wie ein Falke in den Himmel der Freiheit hinaufschnellen würde!

Diesen Artikel teilen