Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Dual studieren

Treffen mit meinem Mentor

Nach einer Woche Kurzurlaub bin ich wieder zurück im Bankleben und habe gleich den ersten Tag des neuen Azubis und des neuen dualen Studenten in meiner aktuellen Filiale begleiten dürfen. Neben dem entspannten Rundgang durch die Räume war allerdings noch sehr viel Computerarbeit gefragt. Denn am ersten Filialtag müssen die Neuen ihre Zugänge für fast alle Computerprogramme erstellen und das dauert bei einem so umfangreichen Produktangebot ungefähr einen halben Tag. Nachdem vor wenigen Wochen noch ein Trainee zu uns gestoßen ist, sind wir nun fünf angehende Banker in der Filiale.
Darüber hinaus hatte ich diese Woche die Möglichkeit, meinen Mentor in München kennenzulernen und mich zum ersten Mal mit ihm auszutauschen. Dieses Treffen des Mentorenprogramms für duale Studierende war sehr interessant, da ich wieder Neues lernte, denn mein Mentor hat eine Führungsposition im Firmenkundengeschäft inne. Das Gespräch handelte aber vor allem von den verschiedenen Karrieremöglichkeiten, die mir in der Bank offenstehen können. Danach haben wir uns darauf geeinigt, dass ein Austausch zwischen uns regelmäßig erfolgen soll, was ich auch für sehr wichtig und hilfreich halte.
Diese Woche ist die vorletzte in meiner Private-Banking-Phase und ich freue mich – trotz freundlicher Kollegen und guter Erfahrungen in dieser Zeit – auf das dritte Semester an der DHBW in Mannheim.

Autor: Philipp  |  Rubrik: studium  |  Aug 29, 2017
Autor: Philipp
Rubrik: studium
Aug 29, 2017

Dual studieren

Rückblick

Ein Jahr ist es nun schon her, dass ich mein duales BWL-Studium der Fachrichtung Bank begonnen habe. Ich bin nach wie vor sehr überzeugt von meiner Wahl und freue mich bereits auf das kommende Jahr. Im August 2016 fand meine Startwoche statt und mittlerweile ist mir der ganze Input, den man in dieser Woche erhalten hat, ganz klar und schon fast selbstverständlich geworden. In der Startwoche 2017 habe ich mich selbst in den Gesichtern der Azubis und dualen Studierenden des neuen Jahrgangs gesehen. Als damals alles neu und ungewohnt war, fühlte ich mich noch etwas unwohl und unsicher. Jetzt ist mein Beruf ein Teil meines Lebens geworden und ich freue mich über jeden Tag, den ich in der Bankfiliale verbringen darf.
So frage ich mich an dieser Stelle, welche Veränderungen und neues Wissen ein Jahr doch bringen kann, und habe umso mehr Hochachtung vor Kollegen, die bis zu 30 oder 35 Jahre an Erfahrung in der Bank vorweisen können. Ich gehe sehr glücklich und motiviert aus der Startwoche 2017 hervor und bin mir wieder einen kleinen Tick sicherer, in welche Richtung es nach meinem dualen Studium gehen soll. Diese Woche richtete sich voll und ganz der Karriereförderung, Selbstfindung und der Business-Etikette. Es war beispielsweise sehr interessant, zu erfahren, dass ein offener vorderer Ärmelknopf am Sakko bedeutet, dass es maßgeschneidert wurde. Darüber hinaus gab es viele weitere Tipps, die in einem Business-Dinner durchaus nützlich sein können.
Die neuen Azubis und dualen Studierenden meiner Region werde ich nächsten Montag in München wiedersehen, da dort ein Tag mit Informationen über die Region ansteht und sich die Geschäftsleitung vorstellen wird.

Autor: Philipp  |  Rubrik: studium  |  Aug 18, 2017
Autor: Philipp
Rubrik: studium
Aug 18, 2017

Dual studieren

Projektarbeit

Die letzte Theoriephase ist nun schon eine Weile her und ich bin in der jetzigen Praxisphase überwiegend damit beschäftigt, meine Projektarbeit zu schreiben. Das Thema lautet „Ansätze und Lösungen für Diversifikation von Kapitalmarktanlagen“. Es ist relativ einfach, passende Bücher zu diesem Thema zu finden. Doch die Zeit ist begrenzt, in der ich nach Feierabend noch genug Energie habe, um in der Universitätsbibliothek konzentriert zu arbeiten. Deshalb nutze ich meine bisher angesammelten Überstunden, um von der Arbeit etwas früher in die Leseräume der Bibliothek zu verschwinden.
Nächste Woche geht es für meine dualen Kommilitonen und mich zur Startwoche der neuen Azubis und dualen Studierenden. Meine Vorfreude ist sehr groß, denn es stehen einige interessante Termine an, zum Beispiel Business-Knigge, verschiedene Fördergespräche, aber auch gemeinsame Abendessen mit meinen Freunden.
Das Beste daran ist, dass viele Kommilitonen und alte Bekannte aus unserer Startwoche, die vor genau einem Jahr stattgefunden hatte, dort sein werden. Wo ich gerade beim Thema bin, muss ich hier wohl auch verkünden, dass ich vor einigen Tagen mein einjähriges Jubiläum bei der Bank gefeiert habe! Ich hatte eine sehr schöne Zeit und freue mich schon auf das zweite Jahr. Im nächsten Beitrag möchte ich einen Blick zurück werfen. Bis dahin bin ich wieder in der Bibliothek und versuche, die Portfolio-Theorie des US-amerikanischen Ökonoms Harry Markowitz so gut wie möglich in meine Projektarbeit einzubauen.

Autor: Philipp  |  Rubrik: studium  |  Aug 9, 2017
Autor: Philipp
Rubrik: studium
Aug 9, 2017