interaktiv

Dual studieren

Treffen mit meinem Mentor

Autor:
Philipp

Rubrik:
studium

29.08.2017

Nach einer Woche Kurzurlaub bin ich wieder zurück im Bankleben und habe gleich den ersten Tag des neuen Azubis und des neuen dualen Studenten in meiner aktuellen Filiale begleiten dürfen. Neben dem entspannten Rundgang durch die Räume war allerdings noch sehr viel Computerarbeit gefragt. Denn am ersten Filialtag müssen die Neuen ihre Zugänge für fast alle Computerprogramme erstellen und das dauert bei einem so umfangreichen Produktangebot ungefähr einen halben Tag. Nachdem vor wenigen Wochen noch ein Trainee zu uns gestoßen ist, sind wir nun fünf angehende Banker in der Filiale.
Darüber hinaus hatte ich diese Woche die Möglichkeit, meinen Mentor in München kennenzulernen und mich zum ersten Mal mit ihm auszutauschen. Dieses Treffen des Mentorenprogramms für duale Studierende war sehr interessant, da ich wieder Neues lernte, denn mein Mentor hat eine Führungsposition im Firmenkundengeschäft inne. Das Gespräch handelte aber vor allem von den verschiedenen Karrieremöglichkeiten, die mir in der Bank offenstehen können. Danach haben wir uns darauf geeinigt, dass ein Austausch zwischen uns regelmäßig erfolgen soll, was ich auch für sehr wichtig und hilfreich halte.
Diese Woche ist die vorletzte in meiner Private-Banking-Phase und ich freue mich – trotz freundlicher Kollegen und guter Erfahrungen in dieser Zeit – auf das dritte Semester an der DHBW in Mannheim.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.