interaktiv

Dual studieren

Die Neuen kommen

Autor:
Philipp

Rubrik:
studium

06.10.2017

Nächste Woche findet die diesjährige Erstsemester-Party an der DHBW Mannheim statt und das bedeutet, dass die neuen dual Studierenden des Jahrgangs 2017 bald die Vorlesungsräume bevölkern werden. Ich habe schon ein paar Neue auf einer internen Veranstaltung meines Arbeitgebers kennenlernen können und bin gespannt, wie es ihnen im ersten Semester ergehen wird.
Vor genau einem Jahr war ich auf der Ersti-Feier meines Jahrgangs und ich war damals mehr als aufgeregt vor dem Start meiner ersten Theoriephase. Die Studieninhalte haben mich von Anfang an interessiert, weshalb mir das Aufpassen in den Vorlesungen sehr leicht fiel. Nun bin ich im dritten Semester angelangt und es ist nicht weniger interessant, da in jedem Semester der Schwerpunkt auf ein anderes Thema verlagert wird. Im ersten Semester waren es die allgemeinen Grundlagen der BWL, in der darauffolgenden Phase unternehmensinterne Rechnung und das Einlagengeschäft. Im jetzigen Semester steht das Kreditgeschäft im Mittelpunkt.
Als das Studium vor einem Jahr begann, waren wir 80 bis 85 Studierende im Jahrgang 2016 des Studiengangs BWL-Bank. Mittlerweile haben ungefähr zehn Kommilitonen ihr Studium abgebrochen, darunter auch Freunde von mir. Gründe dafür waren entweder, dass sie das Gefühl hatten, sich nicht für die Arbeit in der Bank zu eignen oder sie nur wenige Klausuren des zweiten Semesters bestanden. Einige schreiben die anstehenden Nachholklausuren nicht einmal mehr mit und andere sind gerade im Lernstress, damit sie diese bestehen können.
Ich hoffe für den weiteren Verlauf meines Studiums, dass keine weiteren Freunde von mir das duale Studium abbrechen oder aufgrund nicht bestandener Prüfungen aufhören müssen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.