interaktiv

Dual studieren

Eine Woche Köln, bitte!

Autor:
Philipp

Rubrik:
studium

14.12.2017

Die Theoriephase ist erst seit einer Woche vorbei und es geht für mich direkt zur nächsten theoriegeprägten Veranstaltung nach Köln. Denn es ist wieder Zeit für ein Seminar, dieses Mal zum Thema „Finanzieren“. Das Seminar wird sich rund um das Kreditgeschäft in der Baufinanzierung, Geschäftskunden und Firmenkunden drehen.
Ich bin gespannt, ob dieses Seminar an das unter dem Titel„Investieren“ herankommt. Denn ich freue mich sehr auf die nachfolgenden Teilphasen in der Abteilung der Firmenkunden. Zum einen weil es bei der Betreuung von diesen um viel höhere Beträge als im Private Banking geht, zum anderen weil es hier einen viel umfangreicheren Beratungsansatz gibt mit einer enormen Palette an verschiedenen Produktlösungen.
Das Seminar wird sich dieses Mal über fünf Tage hinziehen und somit eine perfekte Gelegenheit bieten, Köln intensiv erkunden zu können. Lehrveranstaltungen wie diese habe ich von Anfang an genossen und deshalb freue ich mich sehr darauf. Einerseits bieten sie die Möglichkeit weitere Expertise aufzubauen, welche für die Bankpraxis von essentieller Wichtigkeit ist. Andererseits bin ich in einer sehr lebendigen Stadt mit vielerlei authentischen Bars und Cafés.
So schön die Woche auch sein wird, ist dieses Seminar bereits mein vorletztes. Laut Plan soll nur noch ein weiteres im Januar folgen, als Fortsetzung des jetzigen Seminars. Besonders schade daran finde ich, dass es nicht mehr so einfach sein wird, mich mit einem ehemaligen Kommilitonen aus Köln zu treffen. Darum werde ich diese Woche ausnutzen, um wenigstens für eine Nacht die große Stadt unsicher zu machen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.