interaktiv

Dual studieren

Kalter Schnee, warme Bibliothek

Autor:
Philipp

Rubrik:
studium

21.02.2018

Das vergangene Wochenende habe ich in meiner Heimat verbracht. Ein paar Stunden nach meiner Ankunft hörte ich im Wetterbericht etwas über ein „herannahendes Schneechaos“. Dieses ließ auch nicht lange auf sich warten und nach zwei Tagen war die Landschaft schneeweiß. Es war außerdem bitterkalt.
Das störte mich weniger, da ich an diesen Tagen in die warme Bibliothek fuhr, um den Stoff des vergangenen Semesters zu wiederholen. Immerhin schien Sonne ein wenig und weil meine Lernmotivation komischerweise proportional zu den Sonnenstunden eines Tages steigt, habe ich dieses Wochenende sehr gut ausgenutzt, um mich auf die Klausuren Anfang April vorzubereiten.
Die Vorlesungen haben mich bis jetzt keineswegs enttäuscht und sind auch dieses Semester sehr interessant und hörenswert. Über diese Motivation für die Themen bin ich sehr froh, da dieses Semester die Vorbereitungen für die Klausuren etwas eher beginnen.
Nebenbei spiele ich seit diesem Jahr Schlagzeug in einer Partyband, die regelmäßig auf Festen, Bällen und Hochzeiten auftritt. So kann ich mein Gehalt des dualen Studiums noch etwas aufbessern und meiner Leidenschaft zur Musik frönen. Ich genieße es auch sehr, am Wochenende mit guten Freunden meine musikalische Seite ausleben und vom Berufsleben abschalten zu können. Dafür muss ich unter der Woche mehr für die Universität lernen – da ist Zeitmanagement gefordert.

Diesen Artikel teilen