interaktiv

Master live

Auf Erfolgskurs

Autor:
Noelle

Rubrik:
studium

18.10.2016

Oft hat man während seines Bachelorstudiums zwar schon eine grobe Idee, doch wohin genau es beruflich einmal gehen soll, da ist man sich noch nicht so sicher. Wenn man wie ich eine Geisteswissenschaft studiert, kann man zugleich irgendwie alles und doch nichts. Das macht die Sache nicht leichter.
Für mich stand schon während der Schulzeit fest, dass ich später einmal etwas mit Medien machen will. Aber das will ja gefühlt fast jeder. Das Einzige, was mir in meiner Berufsorientierung wirklich weitergeholfen hat, sind meine beiden Praktika, die ich zwischen Bachelor und Master zum einen in einem Verlag und zum anderen bei einem Magazin absolviert habe. Seitdem weiß ich: Journalismus soll es werden. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.
Nach dem Abi habe ich zunächst damit begonnen, für die eine oder andere Website Blogbeiträge über meine Erfahrungen im Studium zu verfassen. Vor kurzem kamen dann noch zwei Jobs bei einem Göttinger Magazin sowie bei einem Lokalblatt meiner Heimatstadt hinzu. Jetzt bin ich beim Finanzamt offiziell als Freie Redakteurin gemeldet und ich muss sagen: Das fühlt sich schon ziemlich gut an. Wenn mich jetzt jemand fragt, was ich denn mit meinem Studium einmal anfangen und ob ich Lehrerin werden wolle, kann ich voller Überzeugung sagen: „Nein, will ich nicht! Ich werde Journalistin!“
Was mir ganz besonders an dieser Arbeit gefällt, ist die enorm große Bandbreite an Themen, mit denen ich zu tun habe. Bisher durfte ich zum Beispiel bei einem Infoabend meiner Stadt zur aktuellen Flüchtlingssituation dabei sein. Für das Göttinger Magazin kann ich mir sogar regelmäßig Themen ausdenken und aktiv an deren Umsetzung mitarbeiten. Noch vor einem Jahr hätte ich mit so viel praktischen Erfahrungen niemals gerechnet.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.