interaktiv

Master live

Hausarbeiten, die Zweite

Autor:
Lukas

Rubrik:
studium

01.12.2016

Das Thema meiner zweiten Arbeit für das vorige Semester lautete praktische Philosophie. Es geht um die Frage, wie Güter zu verteilen sind. Konkreter: Sollten alle Güter gleichmäßig verteilt werden oder nicht? Mit Gütern sind nicht nur Waren gemeint, sondern alles, was verteilt werden kann und gleichzeitig erstrebenswert ist, etwa auch Rechte oder Privilegien. Wie immer in der Philosophie werden nun erst einmal Fragen aufgeworfen, bevor irgendetwas beantwortet werden kann. Zum Beispiel: Was ist Gerechtigkeit? Einige Philosophen der Moderne nehmen die Position der Gleichverteilung ein und sind überzeugt, dass Gerechtigkeit immer etwas mit Gleichheit zu tun hat. Dies nennt man Egalitarismus. Non-Egalitaristen vertreten jedoch die Auffassung, dass Gerechtigkeit sich nur auf die Anliegen der Einzelnen bezieht und man Einzelnen Gerechtigkeit zukommen lassen kann, ohne dabei auf andere zu schauen. Egalitaristen würden dem meines Erachtens entgegnen, dass menschliche Bedürfnisse theoretisch unersättlich sind. Daher könne eine Zuteilung sich nicht nur an den Ansprüchen der einzelnen Personen orientieren, sondern müsse auch beachten, was andere bekommen. Non-Egalitaristen wiederum meinen, dass menschliche Bedürfnisse erfüllbar sind und somit jedem einfach so viel gegeben werden sollte, wie er oder sie braucht. Um dies zu ermitteln, müsste man sich nicht an den anderen orientieren.
So viel zur praktischen Philosophie. Zum jetzigen neuen Semester habe ich wieder ganz andere Kurse belegt, nämlich in Sprachphilosophie, Wissenschaftstheorie, Erkenntnistheorie, Psychopathologie, Psychiatrie, Neuroethologie und Neuroinformatik. Hier spiegelt sich die Interdisziplinarität meines Masterprogrammes wider.

Frühere Beiträge von Lukas aus seinem Masterstudium sind über seine Übersichtsseite zu finden.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.