interaktiv

Master live

Finnland, ich komme!

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

31.07.2018

Eine Freundin von mir absolviert gerade einen sechsmonatigen Freiwilligendienst in Finnland. Dieser neigt sich nun langsam dem Ende entgegen. Bevor es wieder nach Hause geht, wollte sie noch zwei Wochen herumreisen, um noch mehr vom Land zu sehen. Sie hat mich gefragt, ob ich mitkommen möchte und ich habe kurzerhand zugesagt, obwohl ich zu dieser Zeit eigentlich noch Vorlesungen habe. Da ich in diesem Semester bisher bei keiner Vorlesung gefehlt hatte und ohnehin keine Anwesenheitspflicht herrscht, fand ich das verschmerzbar und buchte meine Flüge. Ich war noch nie in Finnland und habe keine Ahnung, was mich erwartet. Von Helsinki aus wollen wir nach Lappland im Norden des Landes fahren, unter anderem direkt an die schwedische Grenze. Einige Nächte werden wir auch in Schweden verbringen. Bereits jetzt kann ich sagen, dass Finnland vergleichsweise teuer ist, was Übernachtungsmöglichkeiten und Zugfahrten betrifft. Aber immerhin werde ich das erste Mal in meinem Leben in einem Nachtzug schlafen!
Ich bin schon gespannt wie ich mit den Lichtverhältnissen dort zurechtkommen werde – als ich das letzte Mal mit meiner Freundin geskypt habe, war es bei ihr um Mitternacht noch hell draußen. Es kann also gut sein, dass mein Tag-Nacht-Rhythmus ein bisschen aus dem Takt gerät. Das wäre aber nicht weiter schlimm, da ich von Natur aus eine Nachteule bin. Dummerweise muss ich zwei Tage nach meiner Rückreise eine Klausur schreiben. Aber was soll’s, ich freue mich erst einmal auf meine Reise nach Finnland!

 

 

Diesen Artikel teilen