interaktiv

Master live

Pläne für den Jahreswechsel

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

19.12.2018

Anfang Dezember hatte ich die Idee, Silvester am Meer zu verbringen. Dabei gab es allerdings ein kleines Problem: In Bonn gibt es zwar den Rhein, das Meer ist jedoch weit entfernt. Nachdem ich ein wenig recherchiert hatte, kam ich zu dem Schluss, dass ein Trip ans Meer zu teuer werden würde. Man muss sowas wohl eher planen. Also entschied ich mich dagegen.
Daher sind meine Pläne für Silvester relativ unspektakulär: Ein nettes Abendessen mit Freunden und Familie, wahrscheinlich ein paar altmodische Brett- beziehungsweise Kartenspiele und anschließend werden wir uns bei guter Sicht einen Platz suchen, um das Feuerwerk im Ort zu bewundern. Nach einer kurzen Phase der Enttäuschung bin ich jetzt voller Vorfreude. Weihnachten und Silvester in einer beschaulichen Atmosphäre zu verbringen, stelle ich mir sehr schön vor. Vor allem, weil ich seit längerem keine klassischen Brettspiele mehr gespielt habe. Die Regeln für „Mensch ärgere Dich nicht“ habe ich aber nicht vergessen.
Nach dieser Zeit der Besinnlichkeit erwartet mich im neuen Jahr viel Arbeit: Bewerbungen auf Doktorandenstellen und beim Auswärtigen Amt, die Konzeption und Ausführung meiner Forschung auf Mittelaltermärkten für meine Masterarbeit und dazwischen ein Praktikum im Museum, auf das ich mich bereits sehr freue. Dazu kommen noch ausstehende Prüfungen an der Uni und selbstverständlich möchte ich auch noch ein Sozialleben haben und meinen Hobbies nachgehen. Mir wird also nicht langweilig werden.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.