interaktiv

Master live

Steuerpimpel

Autor:
Franca

Rubrik:
studium

29.05.2019

Weihnachten 2016 bekam ich von meinem Vater eine Schallplatte geschenkt – „Vespertine“ von Björk, meiner absoluten Heldin. Der Haken an der Sache: Ich hatte keinen Plattenspieler. Ich kaufte mir also einen gebrauchten zu einem relativ günstigen Preis. Nach wenigen Tagen traten leider schon die ersten Probleme auf. Man konnte noch Platten hören, aber der Tonarm (an dem die Nadel befestigt ist) wurde am Ende nicht ganz zurückgeholt, sodass die Nadel auf das Gehäuse knallte. Am Ende jeder Platte musste ich also schnell hinrennen und den Tonarm auffangen – nicht gerade entspannend. Also fing ich an, den Plattenspieler auseinanderzunehmen. 2017 hatte ich noch keine Lösung, also meldete ich mich in einem speziellen Internetforum an, in dem einige Menschen schlaue Tipps hatten. Jedoch trat das Problem weiterhin auf. Ich wechselte den Antriebsriemen, reinigte die Einzelteile und schmierte neues Fett an Verbindungsstellen. 2018 hatte ich dann eine neue Idee: Ich suchte nach Menschen, die sich mit Plattenspielern auskennen und tatsächlich kam ein Leipziger DJ bei mir vorbei. Leider konnte auch er mir nicht helfen. Wieder ein Jahr später ging ich mit dem Gerät in ein Reparatur-Café bei mir um die Ecke. Über mehrere Wochen ging ich regelmäßig dort hin und ein alter Mechaniker half mir, die Abläufe und Mechanismen zu verstehen. Aber auch er hatte keine Lösung für mein Problem. Letztendlich baute ich mir eine Konstruktion, mit der ich mir den laufenden Spieler von unten ansehen konnte. Ich sah stundenlag zu, welche Hebel und Schienen sich wie bewegen. Irgendwann hatte ich eine Erleuchtung und ich sah, dass ein sogenannter „Steuerpimpel“ auf einer Schraube fehlte. Nachdem ich einen neuen drauf gesetzt hatte, funktionerte es tatsächlich wieder! Seitdem höre ich meine einzige Platte rauf und runter und bin ziemlich stolz auf meinen Plattenspieler.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.