interaktiv

Master live

Auf der Suche nach einem Nebenjob

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

21.04.2020

Als Schülerin und Studentin hatte ich bisher bereits die unterschiedlichsten Nebenjobs. Ich habe Nachhilfe gegeben, aber auch schon in einer Bäckerei, einer Drogerie und einem Teeladen gearbeitet. Ich habe in einem Café gekellnert und war als studentische Hilfskraft in der Studienberatung der Universität tätig. Mit dem Beginn meines Masterstudiums habe ich mir vorgenommen, einen neuen Nebenjob zu finden, der inhaltlich zu meinem Studium passt und mir für meine berufliche Zukunft etwas bringt. Die Suche nach einem Job hat sich in den vergangenen Monaten allerdings als gar nicht so einfach erwiesen. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich mittlerweile eine ziemlich genaue Idee davon habe, wie viele Wochenstunden ich arbeiten möchte, welche Bereiche und Aufgaben mich interessieren und worin meine Stärken und Schwächen liegen. Zum Beispiel konnte ich mir einen Job als Werksstudentin in der Öffentlichkeitsarbeit oder Veranstaltungsorganisation einer gemeinnützigen Organisation vorstellen. Wochenlang habe ich sämtliche Jobportale durchkämmt, doch die Anzahl an Stellen, die meinen Vorstellungen entsprachen, war nicht besonders groß. Ich schrieb trotzdem ein paar Bewerbungen und wurde auch zu verschiedenen Vorstellungsgesprächen eingeladen. Die Bilanz danach war jedoch eher ernüchternd, da ich von allen drei Unternehmen eine Absage erhielt. Immerhin waren die verschiedenen Vorstellungsgespräche eine Erfahrung wert und eine gute Übung für die Zukunft. Die Suche nach einem Nebenjob musste trotzdem weitergehen.
Bevor ich mich damit abfinden konnte, meine Suche etwas ausweiten zu müssen, kontaktierte mich ziemlich unverhofft meine alte Praktikumsstelle. Sie suchten eine studentische Hilfskraft für den Aufbau von Social-Media-Kanälen und der Betreuung ihrer Webseite und fragten, ob ich Interesse daran hatte. Ich freute mich sehr über dieses Angebot und habe direkt zugesagt. Zwar hätte ich auch ganz gerne noch einmal für ein anderes Unternehmen gearbeitet, aber meine neuen Aufgaben machen mir sehr viel Spaß. Und so hat die lange Suche nach einem Nebenjob doch noch ein glückliches Ende gefunden.

Diesen Artikel teilen