interaktiv

Medizin studieren

Autokauf?!

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

24.01.2017

Da im August 2016 mein geliebter Bus den Geist aufgegeben hatte, war meine Planung für diesen Sommer lange wackelig. Die vergangenen fünf Jahre ging quasi nichts ohne meinen Volkswagen T3, in dem ich in dieser Zeit zusammengenommen fast ein halbes Jahr lang gelebt habe. Entsprechend schockiert war ich, als mir klar wurde, dass es gar nicht so einfach sein würde, ohne Auto in Europa rumzureisen. Klar, man kann überall hinfliegen, ist dort aber nicht so mobil und ein Leihauto ist ziemlich teuer. Außerdem kommen ohne Schlafmöglichkeit Kosten für Campingplätze oder Jugendherbergen oben drauf.
Nach kurzer Trauerphase war mir also klar, dass mittelfristig ein neuer Bus her muss. Doch woher das Geld dafür nehmen? Ich bin zwar einigermaßen sparsam, habe aber auch nicht mal eben 8.000 Euro für ein Auto zur Verfügung. Nach Verhandlungen mit meinem Vater gewährte dieser mir einen gehörigen Vertrauensvorschuss, nämlich ein zinsloses Darlehen, mit dem ich mir jetzt einen Bus kaufen möchte.
Doch so ein Autokauf hat mehr Tücken, als man denken mag: Für mich als absoluter Autolaie stellt die Probefahrt das erste ernstzunehmende Hindernis dar. Denn woher weiß ich, ob das Auto gut ist? Auf was muss ich achten? Zum Glück gibt es Checklisten und auch Werkstätten, bei denen man um Rat fragen kann, denn sonst wäre ich total aufgeschmissen.
Jedenfalls wartet jetzt erstmal eine neue Herausforderung auf mich, aus der ich hoffentlich mit neuen, wertvollen Erfahrungen herausgehen werde!

Diesen Artikel teilen