interaktiv

Medizin studieren

Sommer, Sommer, Sommer!

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

18.06.2013

Ich weiß, viele von euch wünschen sich endlich ein Wetter, das die Bezeichnung Sommer verdient. Hier in Münster ist der Sommer schon eingekehrt! Hier herrschen konstant Temperaturen über 20 Grad, die Sonne scheint und es gab seit fast zwei Wochen keinen Regen mehr.

Bevor ich euch zu neidisch mache, gebe ich allerdings gleich zu, dass das Ganze auch definitiv seine Schattenseiten hat: In genau zwei Wochen steht nämlich die nächste Chemie-Klausur an und bei derart gutem Wetter fehlt leider jegliche Motivation zum Lernen.

Außerdem beginnt gerade die stressigste Phase des Semesters, denn an drei Nachmittagen pro Wochen haben wir jetzt vier Stunden lang das Chemie-, Physik- oder Biologie-Praktikum. Vor allem Chemie ist enorm anstrengend, da man neben einer ziemlich zeitaufwendigen Vor- und Nachbereitung auch noch einer Kleiderordnung Folge zu leisten ist: Trotz sommerlicher Temperaturen müssen lange Hosen und geschlossene Schuhe getragen werden. Und der obligatorische weiße Laborkittel darf natürlich auch nicht fehlen. Wenn dann der Versuch nicht so ganz das macht, was er machen soll, schwitzt man ganz schön.

Aber okay, das ist halt der Preis dafür, im Sommersemester mit dem Studium zu beginnen. Was im Übrigen auch Vorteile hat: Die ziemliche wichtigen Physikums-Prüfungen finden dadurch allesamt im Frühjahr statt, sodass wir uns „den ganzen“ Winter darauf vorbereiten können – und da ist das Wetter bestimmt wieder schlechter.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.