interaktiv

Medizin studieren

Irgendwann Semesterbeginn

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

30.10.2013

Ich hab irgendwie das Gefühl, wir kommen überhaupt nicht in die Gänge. Bis jetzt war alles so entspannt, dass es mir fast schon Angst macht. Eine Schulfreundin, die in Leipzig Sozialpädagogik studiert, hatte bis jetzt mehr zu tun als ich. Aber ich nehme mal an, dass wird sich noch ändern, denn das Medizinstudium hat den Ruf, recht stressig zu sein.

Nach der Einführungswoche hatten wir erst mal noch eine Woche frei. Das war gut, um noch die letzten Kleinigkeiten wie die Anmeldung meines neuen Wohnorts zu erledigen, aber nötig wäre das jetzt nicht wirklich gewesen. Weil ich nicht so viel zu tun hatte, bin ich über das erste Wochenende nach Weimar gefahren und habe eine gute Freundin besucht. Wir haben zusammen den Zwiebelmarkt, eine Art Volksfest, angeschaut und am nächsten Tag Erfurt, eine wirklich schöne Stadt besichtigt.

Am zweiten Wochenende habe ich dann Besuch bekommen. Zunächst von einer Reisefreundin, mit der ich in Mexiko und Guatemala unterwegs gewesen war und noch von einer Freundin aus Marburg. Darüber habe ich mich besonders gefreut, weil ich sie schon lange nicht mehr gesehen hatte. Das letzte Mal in Mexiko-Stadt, wo wir uns beim Praktikum bei Amnesty International kennengelernt hatten. Das ganze Wochenende war also von Erinnerungen an Mexiko geprägt. Deswegen haben wir auch groß aufgekocht und Tacos gegessen.

Und dann begann endlich die erste richtige Studienwoche. Ich war schon ganz aufgeregt, aber so richtig in Fahrt kam das Ganze dann doch nicht. Wir hatten zwar schon einige Vorlesungen, aber die meisten Seminare und Praktika fangen erst in den nächsten Wochen an. Ich glaube, dann wird es auch richtig anstrengend.

Der Stoff geht trotzdem schnell voran, aber er fängt glücklicherweise auf Schulniveau an. Ich denke also, dass man keine Probleme bekommt, wenn es schafft, mitzulernen. Sogar Chemie, wovor ich ein bisschen Angst hatte, hat sich (bis jetzt) als ganz human herausgestellt.

Diesen Artikel teilen