interaktiv

Medizin studieren

Ein Leben neben dem Studium

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

10.12.2013

Wenn man sich in der Klausurenphase mit Kommilitonen unterhält, könnte man meinen, deren Leben bestünde nur aus Studium. Genau wie das eigene. Man trifft sich zum Lernen, beim Lernen, vor dem Lernen und nach dem Lernen. Da bin ich ehrlich gesagt schon sehr froh, nebenher in einer Sportmannschaft eingebunden zu sein, der meine Klausuren und mein Studium herzlich egal sind. Es gibt nichts besseres, um einfach komplett abzuschalten. Über vollkommen andere Themen als Medizin zu sprechen ist wirklich eine enorme Erleichterung.

Fast noch besser sind allerdings meine Träume von Surfreisen. Was wiederum übertroffen wird durch das Planen von Surfreisen. Und das absolute Nonplusultra ist das Buchen von Flügen nach Marokko! Zwei Tage nach der letzten Klausur im Februar wird es soweit sein.

Die erste Woche werde ich mehr oder weniger allein verbringen, wobei ich mich jetzt schon auf die Erholung freue. Auch wenn ich etwas nervös bin, da mein Französisch alles andere als gut ist und man in arabischen Ländern mit guten Englisch-Kenntnissen meist nicht sehr weit kommt. Aber man wächst ja an seinen Aufgaben und solange ich nicht verhungere ist alles gut. Danach werden ein paar Kollegen aus Frankreich dazu stoßen und wir werden die restlichen zwei Wochen gemeinsam verbringen.

Was mich besonders freut, ist die Tatsache, dass ich somit das erste mal in meinem Leben an meinem Geburtstag nicht im winterlichen Deutschland sitzen und denken werde, wie schön es doch wäre, jetzt im Wasser zu sein. Stattdessen werde ich mich an der Nordwestküste Afrikas befinden und Wellenreiten.

Diesen Artikel teilen