interaktiv

Medizin studieren

2013

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

27.01.2014

Der Jahreswechsel liegt nun schon einige Wochen zurück und mir fällt ein, dass ich noch gar nicht erzählt habe, wie ich mein 2013 rückblickend zusammenfassen würde. Generell kann ich sagen, dass es im vergangenen Jahr für mich steil bergauf ging. Von einem nicht sonderlich erfüllenden Physikstudium und einer kritischer WG-Situation ging es zunächst für zwei Monate wieder zurück nach Hause. Dort konnte ich mich entspannen und Kraft sammeln für alles, was da kommen sollte. Der Auswahltest in Münster und die damit einhergehende Studienplatz-Zusage – idealerweise auch noch an meinem Geburtstag! – läuteten eine große Veränderung ein. Dass Münster sich schließlich als derartiger Glücksgriff entpuppen würde, war zwar nicht zu erwarten gewesen, reihte sich allerdings ein in die Liste der tollen Ereignisse. Das erfolgreiche erste Semester, mein Job im OP, vier unglaubliche Wochen in Frankreich am Atlantik und natürlich das spannende, wenn auch anstrengende, zweite Semester wären nur die wichtigsten Eckpunkte.

Und die Tatsache, dass ich den Jahreswechsel mit alten, seit eineinhalb Jahren nicht mehr gesehenen Freunden aus der Schule feierte 2013 wunderbar ab! Insgesamt kann ich mich gar nicht auf ein bestimmtes Highlight festlegen. Irgendwie war das komplette Jahr gut.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.