interaktiv

Medizin studieren

Paradise Valley

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

20.03.2014

Nach einer Woche ohne Reisekameraden kamen schließlich zwei Kollegen aus Frankreich sowie zwei Freunde von ihnen nach Marokko. Obwohl das Surfniveau nicht einheitlich war – zwei Anfänger waren mit von der Partie – und wir nur einen Mietwagen hatten, gab es keine Reibereien und jeder von uns kam auf seine Kosten.

Als uns an einem Donnerstag das Meer im Stich ließ, beschlossen wir, uns das Landesinnere etwas genauer anzusehen. Zufällig stießen wir dabei auf eine Schlucht, die als Paradise Valley bekannt ist. Das eigentlich enorm trockene Land wurde, je weiter wir uns ins Landesinnere vorarbeiteten, immer grüner.

Schließlich fanden wir einen Parkplatz und mussten den Weg zu Fuß fortsetzen. Im ausgetrockneten Flussbett fanden wir immer häufiger Pfützen, bis wir schließlich an einem kleinen Bächlein entlang wanderten. Am Ufer wuchsen Palmen und unter den Palmen Bananenstauden. Schließlich verwandelte sich das Tal in eine steinige Schlucht, der man ansah, dass hier früher wohl weit mehr Wasser geflossen sein musste. Ehemalige Wasserfälle hatten das Flussbett tief ausgehöhlt und luden an manchen Stellen, wo der Bach genug Wasser führte, zum Klippenspringen ein. Das komplette Tal schien von Menschen unberührt.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.