interaktiv

Medizin studieren

Münster - alles anders?!

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

23.04.2014

Nachdem ich mein Praktikum erfolgreich abgeschlossen habe, ging es direkt zurück nach Münster. Aber irgendwie ist dieses Semester alles anders. Haben sich nach den ersten Semesterferien noch unglaublich gefreut, die neuen Freunde endlich wiederzusehen, haben sie sich dieses Jahr offensichtlich alle noch zu Hause oder in der Bib verkrochen und zeigen keinerlei Ambitionen, das zu ändern. Lediglich ein paar vereinzelte Leute schaffen es ab und zu, sich nochmal kurzzuschließen und was zu unternehmen. Aber wo man sich umhört: Alle scheinen zu lernen und Gesellschaft zu meiden. Eigentlich kann ich es gut nachvollziehen, schließlich ist die nahende Klausur recht anspruchsvoll. Trotzdem gibt es Schöneres als Lernen. Aber gut, ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sich das mit dem Ende der Lernphase gibt und ich alle beim gemeinsamen Feiern der Klausur wieder zu Gesicht bekomme. Die zahlreichen Erfahrungen, Erlebnisse und Geschichten aus den Ferien müssen schließlich auch irgendwann ausgetauscht werden.

Auf das neue Semester bin ich schon sehr gespannt: Mit Physiologie und Biochemie 2, sowie Histologie und dem Kurs zum zentralen Nervensystem kommen lauter Fächer auf den Stundenplan, die mich alle sehr interessieren – auch wenn sie sicher sehr anspruchsvoll sind und ich wieder viel lernen muss.

Diesen Artikel teilen