interaktiv

Medizin studieren

Endlich Spanien!

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

10.11.2014

Unser erster Halt in Spanien war Bilbao, wo wir eine weitere Freundin und Reisegefährtin getroffen haben.

Bilbao ist eine beeindruckende Stadt, obwohl sie in den meisten Reiseführern als Industriestadt nicht so gut wegkommt. La Ria, der Fluss, der durch die Stadt fließt, verleiht ihr in Kombination mit den Industriebauten einen ganz eigenen Charme. Die Altstadt ist wunderschön und es gibt kaum Touristen. Highlight ist das Guggenheim Museum. Mich haben weniger die Bilder der zahlreichen berühmten Künstler beeindruckt, als vielmehr der Museumsbau an sich. Der Architekt Frank O. Gehry hat ein riesiges Gebäude entworfen, das in der Sonne glitzert und an Fische und Meer erinnern soll.

Von Bilbao aus haben wir einen Ausflug nach Gaztelugatxe gemacht, ein ganz zauberhafter Ort. Man fährt auf einer kurvigen Küstenstraße zu einem Parkplatz, von dem aus man zu einer Kirche läuft. Das Besondere an der Kirche ist, dass sie auf einer kleinen Insel vor der Küste liegt. Man erreicht sie über eine Landbrücke, die von alten Mauern gestützt wird. Die Konstruktion erinnert voll an die chinesische Mauer und hat mich total umgehauen. Für mich ist das einer der schönsten Orte der Erde. Gerade als wir bei der Kirche ankamen, begann es zu regnen. Es war schon später Nachmittag und so haben wir unter einem Unterstand einen spektakulären gewittrigen Sonnenuntergang auf dem offenen Meer erlebt. Es war beeindruckend, die Naturgewalten so herrschen zu sehen.

Diesen Artikel teilen