interaktiv

Medizin studieren

Es ist mal wieder soweit

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

08.02.2016

Mein Leben ist vorerst mal wieder vorbei – es heißt nun Büffeln bis zum Erbrechen. Die Klausuren sind nur noch zwei Wochen entfernt und so langsam wird es sehr eng. Grob zwölf Fächer werden an zwei Tagen abgeprüft, 270 Multiple-Choice-Fragen muss ich dann beantworten. Keine wirklich schöne Aussicht. Und die Tatsache, dass ich dieses Semester vielleicht wirklich zu spät mit dem Lernen angefangen habe, macht die Sache für mich auch nicht gerade entspannter. Letzten Endes hat bisher zwar doch immer alles irgendwie geklappt, aber für mein Stress-Level in den nächsten zwei Wochen wäre eine andere Ausgangslage doch angenehmer.

Es ist schon ziemlich kräftezehrend, Leitlinien zu diversen Krankheiten und deren Therapien auswendig zu lernen. Ehrlich gesagt, stellt sich mir da des Öfteren die Sinnfrage: Warum muss ich jetzt schon lernen, wie ich ein Plasmozytom medikamentös therapiere, wenn ich doch erst frühestens in vier Jahren in einer Klinik eben dies auch tun werde? Ich finde es absolut utopisch zu hoffen, dass ich das dann noch weiß. Und gerade auf dem Feld der Tumor-Therapie ändern sich Behandlungskonzepte gefühlt mehrmals im Monat oder mindestens im Jahres-Takt. Bis ich also tatsächlich in die Situation komme, habe ich das, was dann schon mindestens zweimal wieder geändert wurde, sowieso vergessen. Aber es ist wie es ist und ich muss da jetzt irgendwie durch.

Ihr seht also, meine Laune ist gerade nicht so überragend. Abgesehen davon gestaltet sich meine Suche nach einem Famulatur-Platz (ein Praktikum für Medizinstudenten) momentan auch sehr schwierig, denn auch da bin ich leider recht spät dran, was die Organisation angeht. Aber am Ende wird ja bekanntermaßen immer alles gut, also muss ich mir wohl erstmal noch keine Sorgen machen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.