interaktiv

Medizin studieren

Zurück nach Münster

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

23.05.2016

Nach vier Wochen Heimat freute ich mich schon sehr darauf, wieder in meinen aktuellen Wohnort Münster zurückzukehren!

Endlich konnte ich wieder Volleyball spielen und meine Kommilitonen sehen. Nach sechs gemeinsamen Semestern verbindet mich dann doch eine enge Freundschaft mit einigen von ihnen. Das Wetter war toll und die ersten fünf Tage waren geprägt von viel Sport, langen Abenden mit Freunden und dementsprechend kurzen Nächten.

Zudem haben natürlich auch wieder die Vorlesungen begonnen. Da die Klausuren jedoch noch in weiter Ferne liegen, gehe ich entsprechend locker an das Ganze heran und unvoreingenommen in die Seminare. Für mich bedeutet das immer, mich nur auf die Veranstaltungen vorzubereiten, die mich besonders interessieren, und den Rest für die Klausurenphase im Hinterkopf zu behalten. Zunächst gilt es also, wieder in der Stadt Fuß zu fassen! Kochen, einkaufen, geregelte Tagesabläufe – an das alles muss ich mich nach vier Wochen „Hotel-Mama“ erst wieder gewöhnen.

Gleichzeitig plane ich natürlich Freizeitaktivitäten für das Semester. Mit einem guten Freund fahre ich demnächst nach Frankreich zum Surfen, in zwei Wochen gilt es, ein Beachvolleyball-Turnier zu gewinnen, außerdem stehen ein Festival und diverse andere Dinge an, die den Freizeitstress-Pegel in die Höhe treiben! Langweilig, so viel steht schon mal fest, wird mir in nächster Zeit garantiert nicht!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.