interaktiv

Medizin studieren

Die ersten Urlaubstage

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

22.07.2016

Wie geplant fuhr ich zusammen mit einem Kumpel zum Surfen nach Frankreich. Früh am Morgen verließen wir das regnerische Nürnberg, um nach 19 Stunden Fahrt am stürmischen Atlantik anzukommen. Zunächst sollte es laut Vorhersage ganz gute Wellen zum Surfen geben. Die Tage darauf sollte das Meer dann allerdings ruhiger werden. Entsprechend motiviert hüpften wir nach nur sechs Stunden Schlaf in das herrliche Nass, das aufgrund der wenigen Sonnentage in diesem Jahr noch ziemlich kalt war. Nach neun Monaten endlich wieder auf dem Brett zu stehen – das fühlte sich richtig gut an.
Nach dieser ersten Session fuhren wir weiter in den Süden nach Capbreton. Dort angekommen gönnten wir uns nach einem kurzen Shopping-Trip weitere vier Stunden im Wasser.
Der Muskelkater, den uns dieser intensive erste Tag bescherte, behinderte uns allerdings kaum, denn wie erwartet verschwanden die Wellen am folgenden Tag, sodass wir uns auf nach San Sebastian in Spanien machten. Dort genossen wir das Wetter, Tapas und günstigen Rotwein im Kneipenviertel.
Nach zwei Tagen zog es uns allerdings wieder nach Frankreich, denn die Wellen sollten nun wieder besser werden.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.