interaktiv

Medizin studieren

Alpenpanorama

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

21.10.2016

Relativ spontan wurde ich gefragt, mit in die Alpen zu fahren, um dort an einem alpinen Kletterkurs teilzunehmen. Meine Kletterschuhe hatte ich zu Abi-Zeiten an den Nagel gehängt und dieses Hobby mangels Kletter- oder Seilpartner in Münster auch nicht wieder neu verfolgt. Doch in den vergangenen zwei Monaten hatte mich das Kletterfieber wieder gepackt, sodass ich nicht lange überlegen musste und zusagte. Nach schneller Rücksprache mit meiner Betreuerin entschied ich mich, die Gelegenheit zu ergreifen, das Klettern an großen alpinen Wänden zu lernen.
Mir nichts dir nichts saß ich also 900 Kilometer von Münster entfernt in einer sehr schönen kleinen Hütte, vier weitere Kursteilnehmer neben mir, und hörte dem Bergführer bei seinen Geschichten und Erläuterungen zu. Neben Auffrischen diverser Sicherungstechniken galt es natürlich, viel Neues zu lernen. Das Klettern in den Alpen erfordert mehr Techniken, Knoten und andere Kenntnisse als das einfache“ Klettern in der Halle.
Während das Indoor-Klettern stark auf Leistung ausgelegt ist, besteht die Leistung im alpinen Gelände oft darin, nervenstark und präzise zu agieren. Ein Sturz hat dort meist wesentlich schlimmere Konsequenzen als in der Halle, wo der Sturz quasi zum Programm gehört. Jeder Tritt muss also sitzen, für Zweifel ist kein Platz.
Bei all den Risiken, die jedoch auch stark minimiert werden können, wenn man konzentriert bei der Sache ist, wird man dafür mit atemberaubenden Alpenpanoramen belohnt! Und was gibt es Schöneres, als nach einem anstrengenden Tag am Fels zur Hütte zurückzulaufen und sich einen richtig leckeren Kaiserschmarrn zu gönnen?

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.