interaktiv

Medizin studieren

Bremsen?

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

02.11.2017

An sich läuft mein Bus wie geschmiert – von einer einzigen, dummen Bremse einmal abgesehen. Das zickige Biest hatte sich nämlich nach einer Nacht auf sehr abschüssigem Gelände festgesetzt. Denn leider hat der T4 einen Konstruktionsfehler: Das Anziehen der Handbremse kann dazu führen, dass sich die Bremsbacken an den Hinterrädern auf den Bremsscheiben festsetzen. Dieses Problem war mir bekannt, aus dem Grund vermeide ich den Gebrauch der Handbremse auch immer. Aber in dieser Nacht ging es leider einfach nicht anders, wollte ich doch nicht des Nachts eine steile Bergstraße hinuntersausen, ohne am Steuer zu sitzen.
Am nächsten Tag jedoch bereute ich die Wahl des Schlafplatzes. Als ich nach zehn Kilometer langer Abfahrt im Tal eine kleine Pause beim Bäcker einlegte, stieg mir verbrannter Bremsgeruch in die Nase. Alle Alarmglocken läuteten und mir war klar, dass ein Besuch in einer Werkstatt unabdingbar war. Ohne ein Wort Spanisch zu können, machte ich mich also auf die Suche nach einer Werkstatt. Glück im Unglück – nach 500 Metern wurde ich schon fündig. Doch wie das Problem vermitteln? Hilfe kam in Form eines schweizerischen Pärchens, ihrerseits mit Problemen am Kühler. Des Spanischen mächtig, machten sie den Mechaniker mit meiner Bremse vertraut und siehe da: 20 Minuten und zehn Euro später lief der Bus wieder. Das wird mir eine Lehre sein!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.