interaktiv

Medizin studieren

Mal wieder eine Schulklasse

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

23.11.2017

Nach knapp sieben Wochen des Umherreisens, guten Wellen, interessanten Auseinandersetzungen mit Einheimischen, beinahe Katastrophen in „Sandlöchern“ und vielen weiteren, größtenteils ungeplanten Vorkommnissen, freute ich mich nun ungemein darauf, im Surfcamp anzukommen.
Nachdem ich die Saison davor ausgesetzt hatte, war mein letzter Einsatz als Surflehrer schon ein Weilchen her, sodass ich gespannt war, was sich im Camp verändert hatte. Erfreulicherweise war alles beim Alten geblieben, sodass die Umstellung letzten Endes sehr erträglich vonstattenging.
Nach einem kurzen, sehr angsteinflößenden Gewitter, das mich beim Überqueren der Düne einholte und im Anschluss das komplette Camp absaufen ließ, war ich schneller als mir lieb sein konnte wieder in den Arbeitsalltag integriert: Schaufeln raus, Wassergräben buddeln und hoffen, dass keine schlimmeren Regengüsse folgen würden.
Die Stoßgebete wurden erhört, das Wetter ließ letztlich keine Wünsche offen.
Und wo wurde ich eingesetzt? Einer Langzeittradition folgend – auf die ich allerdings keinen Einfluss habe – durfte ich mal wieder die letzte Schulklasse der Saison betreuen. Die Schüler, die bald ihr Abitur machen werden, kamen mir noch jünger und kleiner vor als sonst. Es ist auch immer spannend zu sehen, mit welchen unverfälschten, ideologischen – teils auch naiven – Vorstellungen diese Heranwachsenden in ihr letztes Schuljahr starten, mehr als bereit dafür, endlich auch weitere, selbstständigere Schritte zu gehen.
In diesem Sinne machte mir diese Woche unglaublich viel Spaß.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.