interaktiv

Medizin studieren

Keine Ausreden mehr

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

26.01.2018

Nach ein paar Laptop-losen Wochen, die zugegebenermaßen ätzend waren, kam endlich mein neuer Rechner an. Dabei war es wirklich erstaunlich, wie wenig ich mich darüber freuen konnte: Bis jetzt hatte ich mich, wenn ich viel Geld in die Hand genommen hatte, immer in irgendeiner Form über das Erstandene gefreut – mal abgesehen von Autoreparaturen. Doch nicht so bei diesem Rechner: Er enthielt nach einem Backup all meine alten Daten, sah auch recht ähnlich aus und ich stellte nach ein paar Minuten fest, dass sich nichts im Vergleich zum Vorgänger geändert hatte – außer, dass dieses Ding im Gegensatz zum alten Laptop halt funktionierte.
Und das hatte zwangsläufig zur Konsequenz, dass ich nun absolut keine Ausrede mehr hatte, mich nicht an das Schreiben der Doktorarbeit machen zu können. Hatte ich mich die Wochen zuvor auch darum gedrückt, mal das eine oder andere Paper zu lesen, gab es jetzt nicht den geringsten Grund zu weiterem Aufschub.
Wie das aber so ist, erfindet man in so einem Fall Gründe, die ihrerseits wiederum ein unendlich schlechtes Gewissen zur Folge haben. Das macht mich aber noch unproduktiver. Deswegen beschloss ich, noch drei Tage zu vertrödeln und dann mit neuer Energie durchzustarten.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.