interaktiv

Medizin studieren

Es wird Neurologie

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

11.06.2018

Nach vier spannenden Wochen Neurologie-Famulatur steht für mich fest: Es hat mich nicht abgeschreckt, mein Interesse am Fachgebiet hat sich durch die Zeit dort nur noch verstärkt. Zwar ist die Neurologie ein Fach, in dem vieles noch nicht behandelbar ist, viele Bereiche unerforscht und die Konsequenzen für die Betroffenen oft schwerwiegend sind. Doch insbesondere die ersten beiden Punkte werden sich – aller Voraussicht nach – im Laufe meines Berufslebens stark wandeln.
Die Forschung im Bereich der Neurowissenschaften schreitet rasant voran. Während man vor 30 Jahren mit der Diagnose Multiple Sklerose davon ausgehen konnte, im Rollstuhl zu landen, lässt sich die Krankheit heutzutage bei frühzeitiger Diagnose und mit der korrekten Therapie gut in den Griff bekommen. Auf diesem Gebiet ist alles im Wandel, sodass der Berufsalltag nicht langweilig werden sollte. Klar, Routine wird sich auch bei mir irgendwann einstellen. Aber das ist wohl überall so.
Wichtig ist mir erst mal, dass mich dieser Fachbereich interessiert. Bis ich mich entscheiden muss, vergeht noch das eine oder andere Jahr vergehen. Aber die Weichen stellen sich für mich bereits in diese Richtung!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.