interaktiv

Medizin studieren

Skifahren

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

21.06.2018

In den vergangenen Jahren war ich im nur noch wenige Tage in den Bergen zum Skifahren. Für eine Woche sind die Alpen einfach zu weit von Münster entfernt, wenn man kein eigenes Auto und nicht so viel Zeit hat.
In diesem Jahr war ich aber für einen ganzen Monat in Nürnberg, wo die Alpen nicht mehr ganz so weit entfernt sind. Ich nutzte die Chance: Mit meiner Familie und Bekannten ging es ab in eine Ferienwohnung, direkt an der Piste in einem schönen kleinen Ort im Zillertal. Nach den Temperatureinbrüchen Ende Februar war es zwar schon wieder ordentlich warm, aber dank des schneereichen Winters gab es noch genügend Schnee, sodass die Bedingungen Richtung Tal zwar weniger gut, weiter oben aber traumhaft waren. Noch dazu war wenig los, weshalb wir selten am Lift anstehen mussten.
Für mich bedeutete die Woche Erholung pur: nach vier Wochen Famulatur und vier aufeinander folgenden Nachtschichten nutzte ich diesen Urlaub, um wieder zu Atem zu kommen und Kraft für die restlichen „Ferien“ zu schöpfen: Nach längerer Pause muss ich mich in den verbleibenden drei Wochen endlich an meine Doktorarbeit setzen und diese weiter ausarbeiten. Schließlich neigt sich meine Zeit als „echter Student“ schon dem Ende entgegen: ab Dezember ist davon nicht mehr viel zu spüren, nach der Lernphase für Staatsexamen wird es direkt ins Praxisjahr und damit quasi in den Arbeitsalltag gehen. Davor sollte ich die Arbeit definitiv eingereicht haben.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.