interaktiv

Medizin studieren

Back to the roots

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

15.01.2019

Zwischen der Fertigstellung des vorläufigen Entwurfes meiner Dissertation und dem Beginn meines Praktikums in der Gynäkologie der Uniklinik hatte ich etwa eine Woche frei. Und weil ich ungern Däumchen drehe, habe ich in dieser Woche Stoff aus vergangenen Semestern wiederholt. Im Vordergrund stand dabei vor allem das EKG. Für die meisten sind die Zacken auf kariertem Untergrund ein Buch mit sieben Siegeln. Ich war eigentlich recht gut darin, es zu lesen, musste aber doch feststellen, dass ich noch etwas Übung brauche. Und da spätestens im Examen alles sitzen muss, dachte ich mir, dass es wohl nicht schaden könne, mal wieder ein EKG-Buch in die Hand zu nehmen. Der Plan ist, dass mir das Lernen für das Examen leichter fällt. Jeden Tag zwei, drei Stunden lernen, ist nun wirklich kein allzu großes Problem! Und es macht tatsächlich Spaß, weil der Lerneffekt echt groß ist, wenn man Dinge wiederholt, die man bereits einmal ganz gut konnte. Man merkt den Erfolg und das beflügelt! So könnte das häufiger laufen und ich würde gerne noch länger so weiter machen. Leider reicht dafür allerdings die Zeit nicht, denn bald steht auch schon mein Praktikum an.

Diesen Artikel teilen