interaktiv

Zwischen Studium & Beruf

Antrag auf Fortbildung

Autor:
Anni

Rubrik:
orientieren

03.03.2016

Es gibt die Möglichkeit, von den Agenturen für Arbeit eine Förderung für eine Weiterbildung zu erhalten. Diese Möglichkeit war für mich einer der wichtigsten Gründe erst einmal nach Berlin zu ziehen. Das Kursangebot ist hier einfach umfangreicher als in anderen Städten.

Schwieriger ist es, die entsprechende Bewilligung vom Jobcenter tatsächlich zu bekommen. So hörte ich von einigen meiner Kommilitonen, dass ihnen kein Bildungsgutschein gewährt wurde. Ich hatte jedoch Glück. Meine Betreuer sind sehr nett und sie unterstützten mich bei der Suche nach geeigneten Angeboten im Bereich Projektmanagement. Bei der Wahl des Bildungsträgers gilt es nämlich einiges zu beachten. Neben dem wöchentlichen Arbeitsaufwand ist es wichtig, auf die Form des Abschlusses zu achten. In Deutschland werden verschiedene Abschlüsse anerkannt. Manche Bildungseinrichtungen bieten Zertifikate in Anlehnung an einen dieser Abschlüsse an, jedoch nicht das echte Zertifikat. Da muss man wirklich aufpassen. Schon am Tag nach der Besprechung im Jobcenter bekam ich einen Termin bei einem Fortbildungsinstitut, um die Rahmenbedingungen und Details abzuklären. Der Kurs läuft zweieinhalb Monate in Vollzeit und wird mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung sowie einer recht umfangreichen Projektarbeit von 60 Seiten abgeschlossen. Ich bin gespannt!

Diesen Artikel teilen