interaktiv

Zwischen Studium & Beruf

Was tun?

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

07.04.2016

Die Knieverletzung macht mir immer noch zu schaffen, schließlich hätte ich mir echt gut vorstellen können, als Aushilfslehrer in England zu arbeiten. Auch wenn ich noch viel dazulernen und praktische Methoden verinnerlichen muss, fiel das Feedback der Schüler in meinem Praktikum nämlich durchweg positiv aus. Sie wünschten sich sogar, dass ich bald zu ihnen zurückkehre. Leider stünde mir dafür ein Lehramtsstudium mit anschließendem Referendariat bevor. Und das, wo ich doch gerade meinen Bachelor in Ökologie in Schottland abgeschlossen habe.

Irgendwie ecke ich mit meinen Vorstellungen in Deutschland immer wieder an und scheitere an Formalitäten. Versteht mich nicht falsch: Ich bin nicht für die Abschaffung des Ausbildungssystems und der gesetzlichen Vorschriften in diesem Bereich. Schließlich soll, wo Ingenieur drauf steht, auch Ingenieur drin sein. Aber irgendwie scheint mir der Quereinstieg in diesem System oftmals schwer. Vielleicht muss ich mich aber auch nur besser informieren. Auf den ersten Blick wirkte es so, dass ich auf jeden Fall ein Lehramtsstudium absolvieren müsste, wenn ich unterrichten möchte. Mittlerweile weiß ich, dass es in Berufsschulen die Möglichkeit gibt, auch mit einem anderen Studium als Lehrer zu arbeiten. Unter bestimmten Voraussetzungen schafft man es also auch ohne Lehramtsstudium in den Vorbereitungsdienst. Aber leider war mein Bachelor nicht auf der Liste der zugelassenen Fachrichtungen.

Ein ganzes Studium will ich aber eigentlich nicht mehr machen. Vielleicht sollte ich mich doch selbstständig machen?

Diesen Artikel teilen