interaktiv

Zwischen Studium & Beruf

Der erste Arbeitstag

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

27.09.2016

An meinem ersten Arbeitstag entschied ich mich für Hemd statt zerfetztem T-Shirt als Garderobe. Nicht, weil mein Arbeitgeber das verlangte, sondern weil ich es als Zeichen für mich selbst sah, Verantwortung zu übernehmen und repräsentativ zu sein. Schließlich kam ich als Angestellter und nicht als Praktikant zurück. Und anstatt Listen abzuarbeiten, eine Vision, Strategie und Arbeitsplan für meine Rolle zu gestalten. Mehr Fragen als Antworten also.
Welche persönlichen Ziele habe ich? Was möchte ich während dieser Zeit lernen? Wie kann meine Arbeit – Lehrer und Schulen für die Kreislaufwirtschaft zu begeistern, erfolgreich zu networken und Lernmaterialien für systemisches Denken zu erarbeiten – genutzt werden? Währenddessen plane ich meine Karriereziele für 2017. Diesmal mit dem Vertrauen, dass ich nun genügend Vorbereitungszeit habe, um Orientierungsworkshops und digitale Materialien zur Sinnfindung und Berufsorientierung der Zukunft zu nutzen. Und vielleicht werde ich auch praktisch mit Permakultur in Berührung kommen.
Vor Kurzem unterhielt ich mich mit einem Kollegen über Bloggen oder Tagebuch führen. Ich erzählte ihm von abi.de und dass es so genial ist über seine eigene Entwicklung zu schreiben, weil man dabei wunderbar reflektieren kann. Und so staune ich selbst über meinen Werdegang seit 2011: Abitur in Physik, Studium der Bildenden Kunst und Erdkunde in Baden-Württemberg, umweltnaturwissenschaftliches Studium und Stipendium in Schottland, Felderfahrung in Ökologie und Meeresbiologie, Selbstständigkeit in Neuseeland, Nebenjobs von Herbergsvater bis Telefonbuchausteiler, Praktika in Landwirtschaft, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, der Versuch als Lehrer wieder in Deutschland Fuß zu fassen, Flüchtlingshilfe, Kulturarbeit, und schlussendlich die Anstellung als Multiplikatorenausbilder und Networker rund um das Thema Kreislaufwirtschaft Bildung bei einer Non-Profit-Organisation in England.
Ich hoffe, ihr habt ein paar hilfreiche Informationen und Einblicke durch meine Texte bekommen. Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg auf eurem eigenen Werdegang und Streben nach einer sinnstiftenden Aufgabe in unserer Gesellschaft.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.