interaktiv

Zwischen Schule und Beruf

Endlich geschafft

Autor:
Anna-Lena

Rubrik:
auszeit nach dem abi

01.08.2007

Nach dreizehn langen Jahren hat man endlich das mehr oder weniger gute Abitur in der Tasche, doch was jetzt? Gleich arbeiten? Gleich auf die Uni und weiterlernen?

Für den kleinen Teil von uns der seinen Wehr- oder Zivildienst leisten muss stellt sich diese Frage erst einmal nicht, der Rest sollte sich jedoch rechtzeitig darüber Gedanken machen. Wer sich (wie ich) zu einem Auslandaufenthalt entschieden hat, hat die wiederum die Qual der Wahl: Ob als Au Pair, Backpacker (also mit dem Rucksack unterwegs), Freiwilliger bei einem Hilfsprojekt oder nur für einen Sprachkurs, es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Die Vorteile eines Auslandsaufenthaltes liegen dabei klar auf der Hand; Wer nicht gerade nach Österreich oder in die deutschsprachige Schweiz fährt poliert seine Englisch/Spanisch/Französisch- Kenntnisse auf jeden Fall auf. Natürlich ist es auch eine super Vorbereitung auf das „wirkliche" Leben, du wirst weit weg von zu Hause ja nicht dauernd von deinen Eltern daran erinnert was du wie zu machen hast, sondern bist (weitgehend) auf dich allein gestellt. Und nicht zu vergessen: du sammelst „Auslandserfahrung", eine Vokabel die sich in jeder weiteren Bewerbung sehr gut machen wird ;-)

In den nächsten Wochen möchte ich euch berichten wie meine Suche bisher verlaufen ist und euch die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen, natürlich mit vielen Infos auch zu den Organisationen und jeder Menge Links zum selber informieren.

Fortsetzung folgt...

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.