interaktiv

Zwischen Schule & Beruf

Spirituelle Reinigung

Autor:
Janna

Rubrik:
auszeit nach dem abi

05.10.2012

Die letzte Woche vor Semesterbeginn ist angebrochen. Vergangenen Freitag war ich noch ein letztes Mal mit meinen Freunden in einer Bar, in dieser Woche haben sie sich nach Münster, Siegen, Lüneburg oder Aachen verzogen und Wochen oder Monate werden vermutlich vergehen, bis wir uns das nächste Mal sehen. Meine beiden besten Freundinnen sind schon nach Leipzig unterwegs, die erste eigene Wohnung renovieren und das Studentenwohnheim beziehen.

Und ich? Ich bleibe erst einmal hier. Zu Hause. Aber bevor das Studium beginnt, möchte ich Ordnung in mein Leben bringen! Und wo fängt man da am besten an? Genau, im eigenen Zimmer. Letzte Woche hatte ich einen Plan: Ich würde in meinen vier Wänden wirklich aufräumen. Nicht nur husch husch, den Boden frei machen, um mal wieder ein bisschen Staub saugen zu können, sondern wirklich Ordnung schaffen. Natürlich hat das nicht so schnell geklappt, wie es sollte, aber seit einer Woche arbeite ich mich Stückchen für Stückchen vor. Die Kommode wird Schublade für Schublade entrümpelt und geordnet und es ist interessant, wie viele alte Erinnerungen dabei zum Vorschein kommen: Hello-Kitty-Lipgloss aus dem Urlaub vor drei Jahren, eine Eintrittskarte für die Frankfurter Buchmesse 2011, wo ich mit ein paar Freundinnen war, die Seifenblasendose, die wir für die Mottofotos in der Abizeitung benutzt haben.

Erinnerungsstücke an Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren gemacht habe. Schöne Erfahrungen, aber auch weniger gute Erfahrungen. Und viel Müll, der entgegen meiner Messi-Prinzipien in die Tonne wanderte.

Komplett ordentlich ist es noch nicht, aber ich kann sehen, wie es langsam wird. Allmählich stelle ich Ordnung in meinem Zimmer her und mache Platz für das Studentenleben, das nächste Woche beginnt.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.