interaktiv

Au-pair

Kaffeeklatsch unter Au-pairs

Autor:
Katharina

Rubrik:
auszeit nach dem abi

04.06.2008

Meine Au-pair-Agentur veranstaltet regelmäßige Kaffeetreffen in ganz Deutschland. Dabei kommen sowohl ehemalige als auch zukünftige Au-pairs in einem Café zusammen, um in gemütlicher Runde Insider-Infos und Erfahrungsberichte auszutauschen.

An einem dieser Treffen habe ich vor kurzem teilgenommen. Außer mir und vier anderen zukünftigen Au-pairs saßen zwei ehemalige Au-pairs und eine Agentur-Mitarbeiterin am Tisch, um über unser aller Traumland Nummer eins, die USA zu schwärmen. Ich habe schnell gemerkt, wie gut es tut, mit anderen zu sprechen, die genau den gleichen Traum haben, oder ihn bereits gelebt haben: In den USA als Au-pair zu arbeiten. Die Erzählungen eines der beiden ehemaligen Au-pairs haben mich besonders interessiert, denn sie war in derselben Region, in der auch ich platziert wurde: In der New York City Metropolitan Area. Ihre Erfahrungen können sich wirklich sehen lassen: Jedes Wochenende frei und damit an zwei Tagen pro Woche in New York City unterwegs, weniger Arbeit als die vorgeschriebenen 40-45 Stunden pro Woche und kostenloses Reisen quer durch die USA als richtiges Mitglied der Gastfamilie im gemeinsamen Familienurlaub.

Zum Schluss hat sie mir noch ein „Ich beneide dich" mit auf dem Weg gegeben. Ich konnte ihr ansehen, dass sie bereut, nicht noch ein zweites Jahr als Au-pair in den USA geblieben zu sein, denn sie sagte: „Ich habe jetzt, zurück in Deutschland, mehr Sehnsucht nach Amerika, als ich dort Heimweh nach Deutschland hatte"

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.