interaktiv

Zwischen Schule & Beruf

Zweifel über Zweifel

Autor:
Noelle

Rubrik:
auszeit nach dem abi

26.02.2013

Es ist Februar, mein erstes Semester an der Hochschule ist vorbei und draußen schneit es wie verrückt. Mir drängt sich der Gedanke auf, dass ich nach dem Abi vielleicht den falschen Pfad eingeschlagen haben könnte. Vielleicht nicht unbedingt mit meinem Studium, denn während zwei meiner alten Klassenkameraden schon abgebrochen haben, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Zwar warte ich mit Bangen noch auf die Ergebnisse von „English Linguistics“ und Germanistik, aber immerhin habe ich schon mal „English Literature and Culture“ mit 2,7 bestanden. Klar, in der Schule war ich immer deutlich besser in solchen Fächern, aber es ist ja ein Anfang. Trotzdem fühle ich mich nicht ganz wohl mit allem. Manchmal habe ich sogar das dringende Bedürfnis, alle Zelte in Bonn abzubrechen und einfach abzuhauen. Vielleicht könnte ich in Göttingen ja dasselbe studieren? Vielleicht könnte ich mir auch mit meinen alten Freundinnen eine WG teilen? Doch dann meldet sich wieder die Vernunft, die mir sagt, dass ich mich nun mal so entschieden habe und ich das nun auch durchziehen muss.

Ob es wohl auch anderen so geht, dass sie am liebsten die Zeit zurückdrehen würden, um noch einmal zu überlegen? Ob die „Auswanderer” nach ihrem Auslandsjahr auch zurückkommen und nicht wissen, was sie nun mit sich anfangen sollen?

Diesen Artikel teilen