zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Au-pair

Hello Amerika

Autor:
Katharina

Rubrik:
auszeit nach dem abi

08.08.2008

Ich kann es immer noch nicht glauben: Ich bin in Amerika! Ich, Katharina, aus der Kleinstadt, die noch nie im Ausland war, mitten in den USA. Naja, zunächst einmal mitten im Flughafen von Newark, New Jersey, wenige Meilen außerhalb von New York City. Der Flug war überstanden, aber der Pass- und Zollmarathon noch lange nicht. Als wir Au-pairs in der Halle ankamen, wo die Pässe kontrolliert wurden, trauten wir unseren Augen kaum: Zu sehen waren hunderte Passagiere, die alle in langen Schlangen vor den Schaltern standen.

Es folgten meine ersten, an einen Amerikaner gerichteten Worte: "Fine, thank you", dass die Amerikaner auch immer fragen, wie es einem geht. Tun sie das nicht nur aus Höflichkeit? Die Passkontrolle verlief ohne Probleme, ich musste nicht einmal den Grund meines Aufenthaltes nennen. Auch die Zollkontrolle verlief trotz Lebensmitteleinfuhr reibungslos. Endlich durften wir amerikanischen Boden betreten. "Oh mein Gott, ist das eine Hitze", stöhnte es von allen Seiten. Ja, wir sind solch eine schwüle Hitze wirklich nicht gewöhnt.

Es folgte die Busfahrt zum Hotel. Der Busfahrer war ein typischer Amerikaner. Er riet uns ganz cool, während der Fahrt nach links zu schauen. Warum? Dort war die NYC-Skyline zu sehen. Das war der Moment, an dem auch dem letzten Au-pair bewusst wurde: Ja, wir sind in Amerika.

Diesen Artikel teilen