interaktiv

Zwischen Schule & Beruf

Planung, Planung, Planung

Autor:
Nadine

Rubrik:
orientieren

06.10.2015

Wie ich bereits in meinem letzten Blogeintrag angekündigt habe, habe ich vor für einen längeren Zeitraum ins Ausland gehen. Die genaue Reiseroute steht noch nicht ganz fest, die Planung steht schließlich noch in den Startlöchern. Ich kann jedoch schon so viel sagen: Ich werde auf jeden Fall nach Neuseeland und Australien gehen.

Jeder, der bereits einen längeren Auslandsaufenthalt hinter sich hat, weiß, dass es unheimlich viele Dinge gibt, um die man sich vorab kümmern muss. Ich muss einen Reisepass, ein Visum, eine Kreditkarte und einen internationalen Führerschein beantragen, eine Auslandskrankenversicherung abschließen und Flüge buchen. Und das ist noch lange nicht alles. Zum Glück gibt es im Internet inzwischen zahlreiche Seiten, auf denen man zum Beispiel allgemeine Tipps, To-Do Listen für die Vorbereitung oder Packlisten findet, die mir die Planung etwas erleichtern. Um was genau ich mich ungefähr kümmern muss weiß ich zwar auch ohne das Internet, aber gerade kleinere und dennoch wichtige Sachen vergesse ich schneller als gedacht. Ich muss zum Beispiel Verträge rechtzeitig kündigen und wenn ich im Ausland arbeiten will, sollte ich meine Bewerbungsunterlagen ins Englische übersetzen.

Bis jetzt habe ich mir aus den unterschiedlichen Listen aus dem Internet eine eigene, individuell auf meine Reise angepasste To-Do-Liste erstellt. Damit habe ich einen besseren Überblick darüber, was ich noch alles erledigen muss. Bis jetzt befindet sich lediglich hinter drei Punkten ein Haken: der Reisepass ist bereits angekommen, die Kreditkarte beantragt und die momentan noch laufenden Verträge sind gekündigt.

Für die nächste Woche steht ein Termin im Reisebüro auf dem Programm. Dort werde ich mich bezüglich der Flüge nochmal genauer informieren, da ich keinen einfachen Hin- und Rückflug, sondern einen Gabelflug buchen möchte. Im besten Fall soll dieser eine Zwischenlandung in Singapur einlegen, die ich mit einem circa ein- bis zweiwöchigen Aufenthalt dort verbinden kann. Vielleicht kann ich dann innerhalb der nächsten Woche auch schon Flüge buchen, sodass endlich genaue Reisedaten feststehen. Meine Aufregung und Vorfreude steigen auf jeden Fall schon jetzt.

Diesen Artikel teilen