interaktiv

Zwischen Schule & Beruf

Erste Eindrücke

Autor:
Nadine

Rubrik:
orientieren

04.12.2015

Ich bin inzwischen seit ziemlich genau einer Woche im schönen Neuseeland und habe schon unglaublich viele positive Erfahrungen gesammelt. Die ersten Nächte habe ich in Auckland in einem Hostel verbracht, wo ich direkt viele nette Menschen aus den verschiedensten Ecken der Welt kennengelernt habe.

Hier zeigen alle viel Interesse an ihren Mitmenschen und sind sehr hilfsbereit. Gleich am ersten Tag hat mir jemand aus dem Hostel die Stadt gezeigt, mir eine neue Karte für mein Handy besorgt und ist mit mir einkaufen gegangen. Immer, wenn ich in den vergangenen Tagen von einem Tagestrip zurück ins Hostel gekommen bin, haben die Leute gefragt, wie es mir geht, wie mein Tag war und was ich mir angeschaut habe. Auch was Essen und andere Dinge angeht, wird hier alles mit einer Selbstverständlichkeit brüderlich geteilt, die ich so aus Deutschland nicht kenne. Ich erlebe hier ein ganz neues Miteinander, sodass ich schon nach nicht mal einer Woche sagen kann, dass ich wirklich das Gefühl habe, angekommen zu sein.

Jeder Tag bietet neue Abenteuer und Entdeckungen. In den letzten Tagen habe ich eine 3-stündige Jetski-Tour um kleine Inseln rund um Auckland gemacht und den Zoo besichtigt. Außerdem habe ich zahlreiche ehemalige Vulkane bestiegen, von denen aus man eine tolle Aussicht über die ganze Stadt und Umgebung genießen kann und vieles, vieles mehr. Das schönste an der ganzen Sache ist jedoch, dass ich dabei nie alleine bin, obwohl ich ganz auf mich alleine gestellt hierhergekommen bin.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.