interaktiv

Zwischen Schule & Beruf

Niemals ein Bürojob

Autor:
Nadine

Rubrik:
orientieren

03.05.2016

Nachdem ich drei Wochen lang nach einem Job in Sydney gesucht habe, bin ich endlich fündig geworden. Der Job ist nicht ganz das, was ich erwartet hatte, und ich niemals auf die Idee gekommen, dass ich einen solchen Job in Australien tatsächlich jemals machen würde, aber da sich die Jobsuche als schwieriger herausgestellt hat als erwartet, kann ich nicht wählerisch sein. Ich ging davon aus, irgendwo zu kellnern oder auf einer Farm zu arbeiten – typische Backpacker-Jobs eben. Doch jetzt arbeite ich in einem Büro im Telemarketing-Bereich. Das bedeutet, ich rufe potenzielle Kunden an und versuche ihnen unsere Produkte zu verkaufen – in meinem Fall mache ich Werbung für eine Reinigungsfirma. Klingt unspektakulär, ist es auch. Nach nur drei Arbeitstagen kann ich mit Sicherheit sagen dass ich so einen Job nicht mein Leben lang machen würde. Ich sitze fünf Stunden am Tag am Telefon und tätige einen Anruf nach dem anderen. Dabei sind etwa 90 Prozent der Leute kein bisschen interessiert und es kommt nicht selten vor, dass einfach aufgelegt wird. Ich nehme das allerdings keinem übel, da ich wahrscheinlich genauso reagieren würde. Das einzig Gute neben dem Verdienst ist, dass es eine Herausforderung ist, die Leute auf Englisch zu überzeugen und ich hoffe, dass mich diese Arbeit sprachlich ein bisschen weiterbringt.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.