zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Zwischen Schule & Beruf

Abstecher zur Gold Coast

Autor:
Nadine

Rubrik:
orientieren

12.05.2016

Nachdem ich acht Tage lang für eine Telemarketing-Agentur gearbeitet hatte, war ich den Job auch schon wieder los. Das Unternehmen war gerade erst in der Aufbauphase und es gab keine regelmäßigen Aufträge. Mein Chef musste also feststellen, dass er die Kosten für einen weiteren Mitarbeiter momentan nicht tragen kann. Einerseits ist das natürlich blöd für mich, anderseits bin ich aber auch relativ froh, den Job nicht mehr länger machen zu müssen.

Das Gute ist, dass ich mit dem Lohn von acht Tagen die kompletten Kosten des letzten Monats decken konnte. Und wie man so schön sagt: „Wo die eine Tür sich schließt, öffnet sich eine neue“. Genau so war es dann auch. Ich habe von einem Mädchen einen Flug zur Gold Coast, einer Stadt an der Südküste von Queensland, „geschenkt“ bekommen. Sie hatte bereits alles gebucht, konnte die Reise aber dann aus persönlichen Gründen nicht antreten und hat mir ihre Flugtickets kostenlos weitergegeben. Da ich schon viel zu lange in Sydney war, habe ich die Chance direkt ergriffen und bin spontan nach „Surfers Paradise“ geflogen. Es tat richtig gut, mal wieder aus der Großstadt rauszukommen und einen anderen Teil von Australien entdecken zu können. Während in Sydney allmählich der Herbst anbricht, herrschten an der Gold Coast noch sommerliche Temperaturen. Die Gegend hat so einiges zu bieten. Eine Reihe riesiger Gebäude zieht sich direkt am Strand entlang und von meinem höher gelegenen Apartment aus hatte ich abends einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Stadt. Ich habe meine Woche hier auf alle Fälle in vollen Zügen genossen.

Diesen Artikel teilen