interaktiv

Au-pair

Die erste Woche

Autor:
Katharina

Rubrik:
auszeit nach dem abi

16.09.2008

Puh, das wäre geschafft! Meine erste Woche in der Gastfamilie habe ich hinter mir. Wie sehr ich mich doch davor gefürchtet hatte. Wollen die Kinder überhaupt mit mir spielen? Komme ich mit meinem Automatik-Wagen und dem Navigationssystem zurecht? Ist der Weg zur Schule der Kids weit? Hören die Kinder auf mich? Fragen über Fragen, auf die ich jetzt, nach einer Woche, endlich Antworten kenne. Glücklicherweise kann ich auf fast jede dieser Fragen eine positive Antwort geben.

Das GPS hat sich während dieser Woche als mein neuer bester Freund herausgestellt und besonders mein sechsjähriges Gastkind scheint "einen Narren an mir gefressen" zu haben. Aber mit seinem jüngeren Bruder werde ich mir wohl besonders große Mühe geben müssen. Er läßt sich lieber von seiner Mum das Frühstück servieren und die Zähne putzen. Das nehme ich dem Kleinen aber natürlich nicht übel. Wenn plötzlich eine Fremde im Haus ist, die manche Aufgaben der Mutter erledigt, wäre wohl fast jedes Kleinkind verwirrt. Ich hoffe nur, dass sich sein "I don't like you" in ein paar Tagen in ein "You are great" verwandeln wird. Denn dieses Kompliment hat mir meine Gastmutter heute gemacht. Wie gut, dass ich noch genügend Zeit habe, um das Herz des Kleinen zu erobern.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.